Sehr geehrte Eltern, liebe Patient*Innen!

Wahrscheinlich haben Sie schon von der aktuellen Gefährdung der ambulanten Haus- und Kinderärztlichen Versorgung gehört. Kurz gesagt wurden über viele Jahre hinweg von der Politik Probleme in der ärztlichen Nahversorgung ignoriert oder sogar verschlimmert. Eine bürokratische Überfrachtung trifft auf Probleme mit der Digitalisierung. Und der Fachkräftemangel trifft auf wirtschaftlich immer schwieriger werdende Rahmenbedingungen. Das führt dazu, dass junge Ärztinnen und Ärzte den Sprung in die Selbständigkeit zunehmend scheuen. Die Praxen finden keine Nachfolger mehr, wodurch der Arbeitsdruck auf die verbleibenden Praxen wächst. Bereits jetzt behandeln wir Niedergelassenen im europäischen Vergleich seit Jahren doppelt so viele Patientinnen und Patienten in der gleichen Zeit wie in anderen Ländern. Und: diese Zahlen steigen. Wenn das so weiter geht, werden wir in zehn Jahren nicht einmal mehr die Zeit haben, zu unseren Patienten „Guten Tag“ zu sagen.

Es gibt sogar Tage, an denen wir alle total erschöpft nach Hause gehen und trotzdem das Gefühl haben, vielem nicht so gerecht geworden zu sein, wie wir es uns selbst oder Sie es sich gewünscht hätten. Wenn durch Überlastung Ärzte und/oder andere medizinische Beschäftigte ausfallen, werden dem System weitere Kapazitäten entzogen. So kann das nicht weitergehen, denn unser Ziel ist es, Sie, unsere Patientinnen und Patienten, bestmöglich zu versorgen. Doch dafür müssen politisch die richtigen Weichen gestellt werden.

Um unseren Bedürfnissen bei der Politik Nachdruck zu verleihen, haben der Hausärzteverband Hessen (HÄVH) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, Landesverband Hessen (BVKJ) erneut zu Protestaktionen aufgerufen.

Aus diesem Grund bleibt unsere Praxis geschlossen am 

Mittwoch den 18.01.2023  

Mittwoch den 15.02.2023

Unser Telefon wird an diesen Tagen nicht besetzt sein. Bereits vereinbarte Termine werden jedoch durchgeführt. 

Für akute Erkrankungen steht Ihnen an diesen Tagen ab 16 Uhr der Kinderärztliche Bereitschaftsdienst zur Verfügung, den Sie hier finden.

Am 18.01.2023 stehen diese KollegInnen im Akutfall für die Versorgung zur Verfügung (um telefonische Voranmeldung wird gebeten.):

  • Dr. Tina Templin, Am Dornbusch 9, 60320 Frankfurt am Main, Tel.: 069-56 01 61 0
  • Dr. Yela-Marie Schaaf, Hans-Thoma-Str. 24, 60596 Frankfurt am Main, Tel.: 069-44 65 88
  • Paula Henriquez Kries, Röderbergweg 6, 60314 Frankfurt am Main, Tel.: 069-44 50 82
  • Dr. Hammer & Föh, Frankfurterstr. 55, 65779 Kelkheim, Tel.: 06195- 3585
  • Dr. Martin Rosewich, Holzweg 14, 61440 Oberursel   Tel.: 06171-4650

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung, denn es geht um die Zukunft Ihrer ärztlichen Nahversorgung.

Ihr Team der Kinderarztpraxis Neu-Isenburg

Weitere Informationen und ein Aufruf, uns Ärzte zu unterstützen: